Schlagwort-Archive: Promotion

wiss. Mitarbeiterin/wiss. Mitarbeiter (Doktorand/-in)

Die Bewerberin/der Bewerber wird sich auf Pathogenitätsmechanismen von Yersinia enterocolitica, eines Erregers von Gastroenteritis, gegenüber seinen Wirten konzentrieren. Thema ist die molekulare Analyse der Interaktion von Yersinien mit Invertebraten, insbesondere die Freisetzung und die Aktivität insektizider Toxine sowie die Abwehr der Wirtsimmunantwort. Transkriptomanalysen mittels NGS sind Teil dieses DFG-Projektes. Hier weiterlesen

Innovation Think Tank – Siemens Healthineers – Young Innovator Fellowship Member

Für unsere Labore in Kemnath und Erlangen suchen wir ab sofort Teilnehmer (m/w) für ein Innovation Camp. Der Fokus liegt auf „Innovationen in der Medizintechnik“. Die Dauer des Einsatzes variiert zwischen 3-6 Monate und kann auch im Ausland stattfinden (China und Indien).
Wir suchen Studenten (m/w), die als „Erfinder“ (m/w) arbeiten möchten. Hierzu bieten wir Stellen für Pflichtpraktika und Werkstudententätigkeiten an. Auch besteht die Möglichkeit eine Abschlussarbeit im Kontext unserer Arbeitsfelder zu schreiben.
Bitte bewerben Sie sich in englischer Sprache.
Was sind meine Aufgaben?
• Bearbeitung von Fragestellungen zu Konzepten und Verbesserungen in der Medizintechnik
• Tätigkeitsfelder können sein: Rapid Prototyping, Programming, Produktdesign, Testing, Requirement Engineering, etc.
• Mitarbeit in unterschiedlichen, interdisziplinären Projekten Hier weiterlesen

wiss. Mitarbeiterin/ wiss. Mitarbeiter (Doktorand/-in)

Im Rahmen des Projektes „Lyssavirus – a potential re-emerging public health threat“ soll im Teilprojekt „In-depth genomic analyses of Lyssaviruses“ die Genomplastizität von Lyssaviren im Kontext der Virus-Wirt-Interaktion untersucht werden. Dazu ist vorgesehen, Viren unter verschiedenen Bedingungen zu kultivieren und anschließend mittels deep-sequencing unter Verwendung von DNA-Sequenziertechnologien der 2. und 3. Generation zu charakterisieren. Dazu werden die von uns entwickelten und erfolgreich angewandten Methoden für Quasispeziesanalysen (siehe unter anderem Höper et al., doi: 10.1016/j.vaccine.2015.08.091, Jenckel et al. doi: 10.1007/s00705-016-3161-8) zum Einsatz kommen und weiter optimiert werden. Hier weiterlesen

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter

Die Stelleninhaberin/ der Stelleninhaber soll wissenschaftliche Forschungsaufgaben zum Thema Hochpathogene Aviäre Influenza in Deutschland übernehmen. Im Winter 2016/2017 kam es zu dem bisher schwersten Ausbruch der Aviären Influenza in Deutschland. Im Rahmen eines FLI Forschungsprojektes sollen verschiedene Aspekte dieses Ausbruchs untersucht werden. Dabei stehen zunächst molekularepidemiologische Untersuchungen im Vordergrund, die Auskunft über Herkunft und Verbreitung der verschiedenen in Deutschland gefundenen Influenzaviren geben. Hier weiterlesen

Praktikum bei den Eisbären Berlin

Wir, die Eisbären Berlin, suchen ab sofort Praktikantinnen und Praktikanten, um unser Team für die Saison 2017/18 zu verstärken. Kommen Sie in einem mehrmonatigen Praktikum zu uns, unterstützen sie unsere Promotion-, Marketing-, und Ticketingabteilung. Hier weiterlesen

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in am Lehrstuhl für Entrepreneurship

Das Aufgabenspektrum der Stelle umfasst folgende Bereiche:
• Durchführung von gründungsbezogener Forschung
• Akademische Begleitung von Spin-offs und Gründern
• Akquise und Betreuung von Praxispartnern und Drittmittelprojekten
• Durchführung und Gestaltung eines Exkursionsseminars
• Mitarbeit in der Lehre
• Organisations- und Verwaltungsaufgaben am Lehrstuhl Hier weiterlesen

wiss. Mitarbeiterin / wiss. Mitarbeiter (Doktorand/in)

Die Stelleninhaberin/ der Stelleninhaber soll wissenschaftliche Arbeiten zur Verbesserung der serologischen Toxoplasma-gondii-Diagnostik durchführen. In enger Zusammenarbeit mit dem RKI sollen Luminex-basierte diagnostische Tests auf der Basis rekombinanter T.-gondii- und Multiepitop-Proteine entwickelt werden. Die Tests sollen zum Nachweis von T. gondii-Infektionen bei Menschen und Tieren dienen, und die Möglichkeit schaffen, den T. gondii-Antikörpernachweis als modularen Baustein in Multiplex-Testverfahren für verschiedene Infektionen zu integrieren. Eines dieser Module soll in der Lage sein, Aussagen zum Stadium der T. gondii-Infektion (akut, chronisch etc.) zuzulassen. Hier weiterlesen