Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Programmbereich Funktionelle Pflanzenbiologie

Das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) in Großbeeren ist ein Institut der Leibniz Gemeinschaft (WGL). Das IGZ betreibt pflanzenwissenschaftliche Grundlagenforschung mit Blick auf Anwendungsmöglichkeiten bei Gemüse- und Zierpflanzen und auf die Entwicklung nachhaltiger Produktionssysteme im Gartenbau.

Im Rahmen der gartenbaulichen Produktion kommt es u.a. zur Freisetzung von Distickstoffoxid (N2O, Lachgas), insbesondere im hydroponischen Anbau in Gewächshäusern. In Kooperation mit einem Gartenbaubetrieb im Oderbruch wird die N2O Freisetzung in Abhängigkeit von verschiedenen Kulturbedingungen untersucht, modelliert und Ansätze zur Reduzierung geprüft. Die Ergebnisse sollen helfen, die N2O-Emission im Sektor Pflanzenbau zu minimieren und leisten so einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Dafür ist im Rahmen eines von der Bundesanstalt für Landwirtschaft geförderten Innovationsprojektes ab sofort, zunächst befristet bis zum 20.10.2021, in Großbeeren (südlich von Berlin) folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Programmbereich Funktionelle Pflanzenbiologie
Kennz. 16/2018/1

Die Vergütung erfolgt entsprechend der Qualifikation und Erfahrung nach dem TV-L, Tarifg. Ost, bis zur EG 13, 100 % der regulären Arbeitszeit.

Die Aufgaben umfassen
• experimentelle Untersuchung der N2O Freisetzung, des CO2-Gaswechsels sowie von Wachstum und Ertrag.
• Analyse und (ökologische) Bewertung der N2O Freisetzung im Gewächshaus bei unterschiedlichen Szenarien der Kulturführung
• Modellierung des Wachstums und Ertrags von Pflanzen in Abhängigkeit der N2O Freisetzung und Ableitung von Szenarien zur Reduzierung der N2O Freisetzung
• Prüfung von entwickelten Szenarien im Modell und kommerziellen Anbau
• Entwicklung von N2O Fußabrücken für gärtnerisch Produkte aus dem Gewächshaus

Wir erwarten
• eine abgeschlossene Promotion oder gleichwertige nachgewiesene Leistungen im Fach Gartenbau, Landwirtschaft, Technik, Geoökologie o.ä. umweltwissenschaftliche Disziplin
• sehr gute Kenntnisse in den Bereichen: (Gewächshaus)technik, Pflanzenbau und Modellierung des Pflanzenwachstums
• Interesse an technischen Systemen
• Teamfähigkeit
• sehr gute Englischkenntnisse

Wir bieten
• Mitarbeit in einem anwendungsorientierten Forschungsprojekt, zusammen mit einem Team von Ingenieur/innen, Pflanzenphysiolog/innen und Modellentwickler/innen
• herausfordernde Experimente in einem einmaligen Hightech-Gaswechselgewächshaus
• Kooperation mit Kollegen/innen aus der kommerziellen gärtnerischen Produktion
• flexible Arbeitszeiten
• einen herausfordernden und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in der Nähe von Berlin

Nähere Auskünfte zum IGZ erhalten Sie im Internet unter www.igzev.de. Rückfragen sind möglich bei Dr. Dietmar Schwarz (033701-78206, schwarz@igzev.de).

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten bereits in der Bewerbung auf eine Schwerbehinderung hinzuweisen.

Aussagefähige schriftliche Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 7. Oktober 2018 unter Angabe der Kennziffer (Online-Bewerbungen vorzugsweise im PDF-Format an personal@igzev.de) an das IGZ Großbeeren/Erfurt e.V., Theodor-Echtermeyer-Weg 1, 14979 Großbeeren. Aus Kostengründen können nur mit Rückporto versehene Bewerbungen zurückgeschickt werden.

Link: Stellenbeschreibung als PDF

Art: Direkteinstieg
Wissenschaft und Forschung
Dezember 2018-Oktober 2021
Ausschreibung bis: 07.10.2018

Ansprechpartner: Dietmar Schwarz
E-Mail: personal@igzev.de
Telefon: