Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w,m,div.) im Bereich Nährstoffdynamik – Ökologischer Gemüsebau

Im IGZ ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Großbeeren (bei Berlin), befristet bis zum 28.02.2022, im Rahmen eines Verbundprojektes „Nährstoffmanagement im Ökologischen Gemüsebau mit neuen Düngestrategien und EDV-gestützten Tools“ folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w,m,div.) im Bereich Nährstoffdynamik – Ökologischer Gemüsebau
Kennz. 18/2019/4

Die Vergütung erfolgt entsprechend der Qualifikation und Erfahrung nach dem TV-L, Tarifg. Ost, bis zur EG 13, 65 % der regulären Arbeitszeit.

Ziel des Verbundprojektes ist ein besseres Nährstoffmanagement für eine zeitlich und mengenmäßig gut abgestimmte Düngung im intensiven Ökogemüseanbau. Datenerhebungen und Versuche zu alternativen Düngemitteln sind die Basis zur Entwicklung angepasster Algorithmen. Die EDV-gestützten Systeme N-Expert und NDICEA sollen an die Bedingungen des ökologischen Gemüsebaus angepasst und validiert werden. Dies bezieht sich auf Stickstoff, aber auch auf die anderen Makronährstoffe Phosphor, Kalium und Schwefel. Die Bearbeitung des Verbundprojektes erfolgt gemeinsam mit zwei Universitäten und sechs Forschungs- und Beratungseinrichtungen.

Link: Stellenbeschreibung als PDF

Art: Direkteinstieg
Wissenschaft und Forschung
Juli 2019 – Februar 2022
Ausschreibung bis: 05.06.2019

Unternehmen: Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau e.V.
Großbeeren
Brandenburg

Ansprechpartner: Carmen Feller
E-Mail: personal@igzev.de
Telefon: