wiss. Mitarbeiterin / wiss. Mitarbeiter

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber soll die wissenschaftliche Bearbeitung von infektions-biologischen Forschungsaufgaben im Rahmen eines Drittmittelprojektes übernehmen. Das zu bearbeitende Forschungsprojekt zielt auf die funktionelle Charakterisierung eines Oberflächenproteins von Pestiviren ab, das durch enzymatische Aktivität die angeborene Immunabwehr des Wirtes hemmt. Die gewonnenen Erkenntnisse werden zu einem detaillierten Verständnis der biochemischen Grundlagen für die Virulenzfaktorfunktion dieses Proteins beitragen und damit Einblicke in die Pathogenese und Etablierung persistierender Pestivirusinfektionen ermöglichen. Die vorgesehenen experimentellen Arbeiten basieren auf einem breiten Methodenspektrum, das moderne virologische, molekular- und zellbiologische Techniken umfasst. read more

2 wiss. Mitarbeiterinnen oder wiss. Mitarbeiter (Doktorandinnen/Doktoranden)

Das Friedrich-Loeffler-Institut ist als selbständige Bundesoberbehörde und Forschungsinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft auf den Gebieten Tiergesundheit, Tierernährung, Tierhaltung, tiergenetische Ressourcen und Tierschutz tätig.

Am Hauptsitz Greifswald-Insel Riems werden im Institut für Infektionsmedizin zum nächstmöglichen Zeitpunkt

2 wiss. Mitarbeiterinnen oder wiss. Mitarbeiter
(Doktorandinnen/Doktoranden)

mit 65 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit befristet bis zum 31.12.2021 gesucht. read more

wiss. Mitarbeiterin / wiss. Mitarbeiter

Um die gesetzlichen Aktivitäten des FLI auch international auszuweiten und nachhaltig zu gestalten, übernimmt die Stelleninhaberin/ der Stelleninhaber mit der Leitung der Geschäftsstelle Internationale Beziehungen die Koordination der internationalen Arbeiten des FLI insbesondere in Afrika und Asien. Hierzu gehören umfangreiche Reisetätigkeiten in die dortigen Staaten sowie die Zusammenarbeit und das `Networking´ mit supranationalen, staatlichen- und nichtstaatlichen Organisationen.

Link: Stellenbeschreibung als PDF read more

wiss. Mitarbeiterin / wiss. Mitarbeiter

Aufgaben:
Entwicklung von automatisierten Risikobewertungen unter Berücksichtigung von Faktoren, die für den Eintrag und die Verbreitung von Lumpy Skin Disease (LSD) oder Afrikanischer Schweinepest (ASP) in Europa eine Rolle spielen könnten. Mit Zugang zu Daten unterschiedlicher Partner des Konsortiums sollen Daten zur Ausbreitung von ASP und LSD erhoben werden und daraus potentielle Risikofaktoren identifiziert und bewertet werden. Die Auswirkungen verschiedener Risikofaktoren sollen qualitativ sowie quantitativ in Modellen der Risikobewertung untersucht werden. read more

wiss. Mitarbeiter/-in (Doktorand/-in)

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber übernimmt die wissenschaftlichen Aufgaben im Rahmen eines Drittmittelprojektes mit dem Ziel, Forschung auf dem Gebiet der Probengewinnung, -stabilisierung und -inaktivierung durchzuführen. Schwerpunkte der Arbeiten werden die Entwicklung, Etablierung und Validierung von Stabilisierungs- und Inaktivierungsverfahren von bakteriellen und viralen Tierseuchenerregern sein.

Link: Stellenbeschreibung als PDF

Art: Sonstiges
Forschung
nächstmöglicher Zeitpunkt
Ausschreibung bis: 10.11.2018 read more

wiss. Mitarbeiterin / wiss. Mitarbeiter (Doktorandin/ Doktorand)

Am Hauptsitz Greifswald-Insel Riems wird im Institut für Infektionsmedizin zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine wiss. Mitarbeiterin oder ein wiss. Mitarbeiter
(Doktorandin/ Doktorand)

mit 65 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit befristet bis zum 30.04.2021 gesucht.

Der Abschluss des Arbeitsverhältnisses erfolgt auf der Grundlage der Bestimmungen des Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes (TVöD). Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 13 TVöD, Tarifgebiet – Ost. read more

wiss. Mitarbeiter/in (Doktorand/in)

Am Hauptsitz Greifswald – Insel Riems suchen wir im Institut für Immunologie

eine wiss. Mitarbeiterin / einen wiss. Mitarbeiter
(Doktorandin/ Doktorand)

zur Mitarbeit in einem interdisziplinären und fachinstitutsübergreifenden
Forschungsverbund zur Afrikanischen Schweinepest (ASP).

Die Einstellung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt mit 65% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit für die Projektdauer von 36 Monaten vorgesehen. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes (TVöD). Die Ein-gruppierung erfolgt bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe E13 TVöD, Tarifgebiet-Ost. read more