Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Programmbereich Funktionelle Pflanzenbiologie

Das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) in Großbeeren ist ein Institut der Leibniz Gemeinschaft (WGL). Das IGZ betreibt pflanzenwissenschaftliche Grundlagenforschung mit Blick auf Anwendungsmöglichkeiten bei Gemüse- und Zierpflanzen und auf die Entwicklung nachhaltiger Produktionssysteme im Gartenbau.

Im Rahmen der gartenbaulichen Produktion kommt es u.a. zur Freisetzung von Distickstoffoxid (N2O, Lachgas), insbesondere im hydroponischen Anbau in Gewächshäusern. In Kooperation mit einem Gartenbaubetrieb im Oderbruch wird die N2O Freisetzung in Abhängigkeit von verschiedenen Kulturbedingungen untersucht, modelliert und Ansätze zur Reduzierung geprüft. Die Ergebnisse sollen helfen, die N2O-Emission im Sektor Pflanzenbau zu minimieren und leisten so einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Dafür ist im Rahmen eines von der Bundesanstalt für Landwirtschaft geförderten Innovationsprojektes ab sofort, zunächst befristet bis zum 20.10.2021, in Großbeeren (südlich von Berlin) folgende Stelle zu besetzen: read more

2 Wissenschaftliche Hilfskräfte (Position A: „Quantitative Research Assistant“; Position B: „Network and Event Coordination“)

Das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) betreibt Forschung für eine nachhaltige Produktion von Gemüse und eine gesunde Ernährung für Menschen in der ganzen Welt. Das IGZ ist ein Institut der Leibniz Gemeinschaft (WGL).

Am IGZ sind ab sofort und zunächst befristet für 12 Monate (verlängerbar) folgende Stellen in der Arbeitsgruppe „Entwicklungsökonomie und Ernährungssicherheit“ von Professor Tilman Brück zu besetzen:

2 Wissenschaftliche Hilfskräfte
Position A: „Quantitative Research Assistant“
Position B: „Network and Event Coordination“
(auf Minijob-Basis, je 450,- Euro Monatsverdienst, ca. 40 Stunden/Monat)
Kennz. 14/2018/A und 15/2018/B read more

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Doktorand/in) im Projekt „Nutritional Intervention for Healthy Aging: Food Patterns, Behavior and Products“ (NutriAct)

Im IGZ ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet bis zum 31.05.2021, im Programmbereich Pflanzenqualität und Ernährungssicherheit die Stelle als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Doktorand/in)
Kennz. 11/2018/3

im Rahmen des BMBF-Verbundprojekts „Nutritional Intervention for Healthy Aging: Food Patterns, Behavior and Products“ (NutriAct) zu besetzen. Eine Möglichkeit zur Promotion besteht in Kooperation mit der Universität Potsdam, Institut für Ernährungswissenschaft.

Die Vergütung erfolgt entsprechend der Qualifikation und Erfahrung nach dem TV-L, Tarifg. Ost, bis zur EG 13, 50 % der regulären Arbeitszeit. read more

wiss. Mitarbeiter/-in (Doktorand) Bereich Bioinformatik

Aufgaben:
– Implementierung von Pipelines zur automatische Vorverarbeitung von Whole Genome Sequencing(WGS)-Daten aus Isolaten von Salmonellen und Campylobacter Spezies mit den Zielen:
1. Genotypisierung zur Ausbruchsaufklärung
2. Charakterisierung von Plasmiden
3. Vorhersage von Antibiotikaresistenzen
4. Bestimmung von genetischen Ursachen für Resistenzen
5. Auswertung von Metagenomdaten

Link: Stellenbeschreibung als PDF

Art: Sonstiges
Wissenschaft und Forschung
08.05.2018
Ausschreibung bis: 31.05.2018 read more

7 wiss. Mitarbeiter/-innen (PostDoc)

Dieses Verbundprojekt soll in zwölf Teilprojekten Fragestellungen zur Pathogenese der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in verschiedenen Wild- und Hausschweinen, zur Immunologie und Immunpathologie der Erkrankung, zur Entwicklung alternativer Impfkonzepte, zum Virusaufbau und zur Epidemiologie der ASP bearbeiten.

Die Einstellung ist zum 1. Juli 2018 in Vollzeit für die Projektdauer von 36 Monaten vorgesehen

Link: Stellenbeschreibung als PDF

Art: Sonstiges
Wissenschaft und Forschung
01.07.2018
Ausschreibung bis: 15.06.2018 read more

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Im IGZ ist ab 01.06.2018, befristet bis zum 31.03.2019. in Großbeeren (bei Berlin) folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
Kennz. 08/2018/3

Die Vergütung erfolgt entsprechend der Qualifikation und Erfahrung nach dem TV–L, Tarifg. Ost, bis zur EG 13 (67 % der regulären Arbeitszeit).

Der/die wissenschaftliche Mitarbeiter/in wird das DFG-Projekt „ENATGLUPRO: Enzymatische und nicht-enzymatische Abbaureaktionen im Verlauf der thermischen Behandlung von Glucosinolaten und Folgeprodukten“ bearbeiten. Das Projekt ist international eingebunden (Kooperation mit Partnern in Dänemark und den Niederlanden) und forscht an Abbauwegen von Glucosinolaten (Hanschen, F. S., et al. 2018 Food Chemistry, 45, 564-569). read more

PhD student in the area „Methods for mild and early crop stress handling“

The Leibniz-Institute of Vegetable and Ornamental Crops (IGZ) conducts research in a broad range of fields related to horticultural sciences in order to promote the sustainable production of vegetable and ornamental crops. Controlled Environment Horticulture, the cultivation of vegetables and ornamental crops inside structures such as greenhouses, is one focus of our institute. Within our research program „Horticultural Systems of the Future“ and the new team „Protected Cultivation“, we aim to contribute to the development of sustainable plant production systems in protected cultivation and improve crop quality. read more

Scientist in „Urban Horticutural Systems“

The Leibniz-Institute of Vegetable and Ornamental Crops (IGZ) conducts excellent research in a broad range of fields related to horticultural sciences in order to promote the sustainable production of vegetable and ornamental crops. Within our research program „Horticultural Systems if the Future“, we aim to contribute to the development of sustainable plant production systems also in urban environments.

The newly launched EU -China H2020 FAB Flagship project „Sino-European innovative green and smart cities – SiEUGreen“ (see https://www.nibio.no/en/projects/sieugreen-sino-european-innovative-green-and-smart-cities and http://cordis.europa.eu/project/rcn/212412_en.html) will help to develop efficient urban agriculture for multiple benefits, and thus contribute to the EU-China Urbanisation Partnership. To contribute to this project, we invite applications for a read more